Eigentlich …

Eigentlich sollte hier ein durchdachter Beitrag über Meinungsfreiheit und deren Missbrauch im Internet stehen. Ungefähr ein Viertel davon habe ich auch geschrieben, und er wird in überarbeiter Form auch noch kommen. Aber nicht heute. Er braucht eine sehr kräftige Überarbeitung.

Eigentlich ging es um eine nicht sonderlich interessante Debatte zu Religion und Atheismus, ausgelöst von einem Religionswissenschaftler. Eigentlich sollte ich dahin jetzt verlinken, aber im Laufe der heutigen Recherche für meinen Beitrag, musste ich das alles noch einmal lesen, musste mich durch mehrere Seiten Kommentare kämpfen. Er muss dafür keine weiteren Hits haben, nein, lesen Sie lieber eine Stunde in einem langweiligen Buch.

Eigentlich habe ich von der fruchtlosen Diskussion um christliche Religion, Glauben, Atheismus und vor allem Metadiskurse die Schnauze voll. Es gibt genug Artikel, Bücher, Studien, Überlegungen dazu; 3000 Jahre. Wenn die jedesmal komplett neu aufgedröselt werden müssen …

Eigentlich wollte ich hier nie rein persönliche, winselnde Jammerlappenbeiträge veröffentlichen. Meine privaten Befindlichkeiten sind weit entfernt von wichtig. Der Meinungsfreiheitsbeitrag basiert aber bisher auf genau so einer – und die kann ich nicht einmal vollständig widergeben ohne meine eigenen Verhaltensregeln massiv zu brechen.

Eigentlich

… einen Link habe ich da aber doch, zum Rückspiegel.

[Edit]Leider ist der ursprünglich verlinkte Artikel nicht mehr online.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *