In der Kneipe

Zu viele Meinungen verderben das Vorurteil

Nachdem einige von uns auf Twitter mit dem geschätzten Martin Lindner über das vielfältige Versagen der Medien bei komplexen Themen wie der Finanz-/EURO-/Griechenland- oder der Ukrainekrise ins Gespräch kamen, haben wir gedacht ‘Da benötigen wir doch mehr als 140 Zeichen.’ Also haben wir uns mit Martin in die Kneipe gesetzt und ein wenig mehr gesprochen.

Wollen wir Helden?

Vor ein paar Wochen kam es zu einem Austausch auf Twitter, inwieweit wir im Westen unsere Strategie bzgl. Gruppen wie IS, Al Qaeda und ähnlichen falsch ausrichten, wenn wir uns auf die Führungsspitze konzentrieren. Daraus entwickelte sich eine kleine Diskussion im Kneipenlog, ob Helden, Führer, Führungspersönlichkeiten uns als Menschen nicht jenen Halt und Antrieb geben, um etwas Grosses zu vollbringen.

Schauen Sie doch auf ein Glas vorbei!

Mens sana trotz Sport

Inzwischen scheint jedes Jahr ein grosses Sportjahr zu sein – Fußball-WM, olympische Sommerspiele, Chemiecocktails auf Fahrrädern, olympische Winterspiele, Fußball-EM … Es hört einfach nicht auf. Die Deutschen scheinen echte Sportler zu sein. zumindest, wenn es um die Meisterschaft im TV-Schauen vom Sofa aus geht. Oder Chips knabbern, wenn andere sich abmühen. In der Schule müssen allerdings alle…

Aside

Wir haben uns drüben im Kneipenlog mit dem geschätzten Politikwissenschaftler Ali Arbia von den Scienceblogs zusammengesetzt und uns mit moralischen, völkerrechtlichen und historischen Fragen um den Einsatz von chemischen Waffen beschäftigt. Ein wenig nuklear und biologisch wurde es dann auch.

Studien-Rat

Drüben in der kleinen Kneipe um die Ecke haben wir letztens zusammengesessen und uns ein paar Gedanken darüber gemacht, wie das eigentlich ist mit wissenschaftlichen Studien. Können wir denen vertrauen? Wollen wir das? Sollten wir unsere Politik von Studienergebnissen bestimmen lassen? Oder funktioniert Gesellschaft besser ohne? Mit Schafen, giftigen Spinnen und Kernkraftwerken!