Moorfrösche in Hamburg

Moor Frogs

Balzende Moorfrösche – Wie bei uns Menschen: sind sie blau, quaken sie laut, um die Weibchen zu beeindrucken

In Deutschland wird es Frühling. Überall? Nein, eine große Stadt im Norden leistet erbitterten Widerstand. OK, wir sind nicht alleine, der Frühling kommt nun einmal aus südlichen Richtungen. Dummerweise ist die Elbe eine Wetter- und Witterungsgrenze, sie hält Hamburg und Schleswig-Holstein die Jahreszeit ausschlagender Bäume und Gefühle ein wenig länger vom Hals als notwendig.

Doch Anfang April war es dieses Jahr soweit: es wurde warm, die Sonne kam raus. Mit ihr machten sich die Moorfrösche aus ihren kuscheligen Winterquartieren auf, wanderten in ihre Liebesgründe, wo sich die Männchen in sumpfigen Tümpeln zusammen finden, um die Gunst der Weibchen zu erringen.

Die meiste Zeit des Jahres sind Moorfrösche – Rana arvalis – in verschiedenen Brauntönen gefärbt, etwas fleckig, um die Konturen aufzulösen und sich in den mit Laub samt Modder  bedeckten Boden einzufügen. Aber für eine knappe Woche werden die Männchen blau, machen reichlich Radau, alles für ‘ne Frau.

Es ist die nur kurze Balzzeit, die es nicht ganz einfach macht, diese Frösche mit der Kamera zu bannen. Hamburg hat es da noch gut, da wir viele Grünzüge mit feuchtem Boden haben. Die Jungs auf diesen Bildern leben alle in den Volksdorfer Teichwiesen, zwischen Saseler Weg und Waldweg.


View larger map

Anwohner erzählten mir, dass die Frösche jedes Jahr in der ersten Aprilwoche zu sehen und hören seien. Letztes Jahr war es sehr lange sehr kalt und wenig sonnig; obwohl ich wochenlang zwischen Ende Februar und Mitte Mai hinfuhr, traf ich nie auf sie. Auch nicht an anderen Plätzen mit bekannten Moorfroschpopulationen, wie am Löschteich in Brunsmark hinter Mölln. Damit die Amphibien raus kommen, benötigen sie einen frostfreien doch feuchten Boden, Temperaturen im zweistelligen Bereich sowie etwas Sonne – dann färben sie sich auch blau.

Alle, die glaubten, ich hätte die Moorfrösche mit Hilfe von Photoshop umgefärbt, kann ich beruhgen, die Fotos haben PS nicht einmal von Ferne gesehen.

  1 comment for “Moorfrösche in Hamburg

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *