Dierk Haasis

Architektonische Stadtgeschichte

Hamburg ist nicht wirklich bekannt für eine schonende Stadtentwicklung. Altes wurde immer gern abgerissen und durch Neues ersetzt. Im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts traff es das Gängeviertel. Heute trauert mancher der gewachsenen Stadt zwischen Hafen und Gänsemarkt nach. Auch, weil der Überrest Krameramtsstuben Touristen – auch aus Hamburg – mittelalterlich-charmant anmutet. Obwohl das Gängeviertel,…

Manchmal wird’s auch besser

Die sanierte Mutzenbecher Villa im Niendorfer Gehege

Es ist schon einige Jahre her, da gab es erschreckende Nachrichten für Nordwest-Hamburger: Ein schönes altes Haus, über die Jahre heruntergekommen, war für den Abriss vorgeschlagen worden. Bereits in den Kommentaren gab es den froh stimmenden Eintrag einer Bezirksbeteiligten. Und heute? Die Villa steht noch. Und sie wurde saniert. Im Moment ist noch ein Schutzzaun…

Frühling wird es

Ich mag die alte Sicht, das Jahr mit dem Frühling anfangen zu lassen. Flora wacht auf. Fauna wacht auf. Alles wird schön farbig und strahlt Leben aus. Ideal auch zum Fotografieren.

Ein Motiv, viele Möglichkeiten

Das Wasserschlösschen, die Speicherstadt und die Elbphilharmonie bei Nacht

Man könnte glauben, Perspektive und Auswahl des Motivs seien der kreative Anteil beim Fotografieren, die Belichtung hingegen rein technischer Natur. Die folgenden Bilder entstanden alle am selben Abend im Februar 2019. Selbstverständlich habe ich die Perspektive und das Format zwischendrin verändert – einen Schritt zur Seite, unterschiedliche Brennweiten. Aber auch die Belichtung ist jeweils anders,…

Stadtplanung nach dem Krieg

Nach dem Zweiten Weltkrieg war Wohnraum in Hamburg Mangelware. Vor allem der Feuersturm nach den Bombenangriffen durch US Amerikaner und Briten im Juli 1943 hatte viel zerstört. Für die Stadtplaner hiess das, Brachflächen bewohnbar zu machen. Neben schnellen Nissenhüttensiedlungen, die nur für den kurzen Übergang errichtet wurden, waren günstig zu bauende und zu mietende Wohnungen…

Autobahn gedeckelt

Seit einigen Monaten arbeiten sie jetzt am Lärmschutz für Anwohner der BAB 7. Der grösste Deckel wird im Bereich Hamburg-Bahrenfeld/Othmarschen sein; im Bereich Hamburg-Stellingen, von dem ich diese Woche ein paar Fotos gemacht habe, wird es etwas kürzer. Deutlich zu sehen ist der hohe Aufwand, der betrieben wird. Nicht sichtbar ist die gleichzeitige Verbreiterung der…

Versch[l]issen

Saxophonspieler im Monopteros - als letzterer noch zugänglich war.

Hayns Park, Eppendorf, Sommer 2018. Ein Baustellenabsperrzaun, viel Baustellengerümpel und ein Riesenpräservativ über dem Monopteros. Sieht nicht schön aus, sogar schlimmer als es nötig wäre. Aber gut, auch schöne Dinge müssen gepflegt werden, manchmal etwas mehr. Wir kennen das in Lachstadt, hier sind viele Fassaden eingerüstet, um die Häuser wieder schön zu machen. Am Bauzaun…

Dealing with Nazis

insult them don’t be polite to them shun them don’t get close to them counter them don’t follow them do not court them laugh at them do not accept them reject them do not embolden them smother them

Seid nett zueinander

Wie wäre es damit? Anstatt immer zu sagen, wir hätten zu wenig Freundlichkeit in der Welt, Menschen sollten mehr lächeln und häufiger mal Danke sagen: Einfach machen. Lächelt öfter. Sagt Danke. Seid freundlich. Auch Dienstleistungspersonal gegenüber, die sind nämlich nicht eure Sklaven.

Location, Location, Location – Fotos mit Geodaten versehen

Von Planten un Blomen aus: Uni Hamburg Hauptgebäude

Der eine oder die andere erinnert sich: Ich habe vor einigen Wochen die GeoPics von meinen DSLRs abmontiert. Das macht die Buchse für den Anschluss des Fernauslösers wieder frei, ausserdem hängt nichts mehr rum, was sich irgendwo verfangen könnte. Aber. Meine Fotos werden nicht mehr automatisch mit GPS-Daten versorgt. Zum Glück bietet die Kombo Smartphone…