Category: Wissen

  • Weniger hilft mehr – Wo Homöopathen sich nicht irren

    So ein bisschen Recht haben Homöopathen doch. Sie gehen davon aus, dass eine extrem kleine Menge eines Krankmachers genau die Krankheit heilt, deren Symptome von eben diesem Stoff in großen Mengen ausgelöst werden. Um die heilende Wirkung so richtig aufzuputschen, wird das Mittel so lange in Wasser verdünnt, bis kein Molekül der Basis mehr vorhanden […]

  • Wat is en Sprach? Da stelln mer uns …

    Eigentlich wollte Professor Doktor Anatol Stefanowitsch, seines Zeichens Linguist – Sprachwissenschaftler, falls sie nicht so gerne fremdeln – eine ruhige Blogwoche angehen. Nach gesellschaftspolitisch aufgeladener Übersetzungsproblematik waren trockene linguistische Themen angesagt. Auch um meine Nerven, Handgelenke und Tippfinger zu schonen. Es konnte nicht gut gehen. Sein neuester Beitrag über das grammatische Geschlecht des Wortes ‘Blog’ […]

  • Wenn Intertextualität auf Wissenschaft trifft

    [Es] wäre immer noch schmücken mit fremden Federn. Der Plagiator stellt sich nicht auf die Schultern der Riesen, er stiehlt die Hosen und hofft, dass niemandem auffällt, dass sie für ihn viel zu groß sind.

  • Von einem der auszog, das Internet zu schmähen

    [Dies ist eine ergänzende Antwort auf Klaus Jarchows Artikel zu Frank Schirrmachers neuerlichem Abgesang auf die Intelligenz und Kultur: zur Vergesslichkeitshypothese und über den Lauf der Zeit] Der Kulturpessimist nölt, ‘Ich komme nicht mehr mit!’, und wirft dies der Welt vor. Für ihn war die Erfindung feuchter Tonscherben, die mit einem Griffel beschrieben wurden der […]

  • General Verdacht und die Kleingeistigen

    Es ist so einfach, auf der FDP rumzuhacken. Die sind klein, tragen Mama Merkel das Täschchen hinterher, haben schon in der Wiege langweilige, dunkelblaue Anzüge getragen. Silvana Koch-Mehrin natürlich nicht, die trug einen blauen Rock zu heller Bluse mit um den Hals geschlungenen Designer-Pullover. Zumindest sahen die Pendants der gegenwärtigen Funktionärsriege der FDP damals bei […]

  • Gedanken zum Doktortitel

    Ich durfte heute einen Gastbeitrag bei DePlagio erstellen, mit ein wenig Geschichte und praktischer Begriffsdefinition: Wozu brauchen wir den Terminus ‘Doktor’ eigentlich.

  • Die einen leisten, damit es sich für die anderen lohnt

    In der Diskussion um abgeschriebene Dissertationen deutscher Politiker werden Abwandlungen davon gerne gebraucht, um das Problem des Abschreibens zu verniedlichen – ‘keiner von uns ist so originell, wir arbeiten doch alle mit den Ideen anderer.’

  • Wenn Daten auf Realität treffen

    Eigentlich sollte klar sein, dass all diese Daten gar nicht geschützt werden können, die sind da und wir nehmen sie wahr oder nicht. Die Daten haben auch keinen inherenten ökonomischen oder moralischen Wert, sie sind. Verbinden wir Daten allerdings miteinander, so dass aus der Verknüpfung etwas Neues entsteht, dann erhalten wir Informationen – und die sind wertvoll.

  • Pointless on Pornography

    Have you ever heard or used the argument, ‘I know it when I see it’? It comes from a pornography decision by Supreme Court Justice Potter Stewart, uttered in 1964 when he ruled on Jacobellis vs. Ohio, where he had to decide if Ohio’s claim that the French movie Les Amants is obscene was right. […]

  • Censorship?

    This was first posted by me as a comment on Mike Johnston’s Blog a few years ago. Sadly it still holds true, hence I dug it out and edited a bit.   You are not entitled to your opinion, you are entitled to your INFORMED opinion. [Harlan Ellison] For a few years now the word […]